Grundschule Budica

Der Lauf eines Schuljahres ist geprägt von unterschiedlichen Aktivitäten:

  • Schulfeste
  • Ausflüge und Klassenfahrten
  • Martinsumzug
  • Karnevalsfeiern
  • gemeinsame Adventsfeiern - Weihnachtsfeiern
  • Türen öffnen im Advent 
  • Bibelwoche
  • Projektwochen zu unterschiedlichen Themen
  • Autorenlesungen
  • regelmäßige Theaterbesuche
  • Teilnahme an sportlichen Wettkämpfen, z.B.  Schwimmwettkampf, Stadtsportfest, Tennisturnier,  Handballturnier, Fußballturnier

Wir werden uns bemühen, an dieser Stelle Berichte und Fotos der kommenden Aktionen zu veröffentlichen.

 

Karneval 2017

Nach Karnevalsfeiern in der Klasse haben wir dem Wetter getrotzt und sind in einer kleinen Runde "lautstark" mit Rasseln und Topfdeckeln durch Büttgen gezogen.

Vom Fördeverein gab es zur Stärkung in der Schule Quarkbällchen. Vielen Dank dafür - auch an die helfenden Eltern. Im Anschluss ging es dann gemeinsam in die

Turnhalle:

 

   

   

Wir grüßen Frau Mumbauer:

"Büttgen Helau"

 

Besuch von der Tante aus Marocco

Frau Ziem "Helau"

 

und dann kommt ein Telegramm, dass sie doch kommt: "Jaaahhh"

 

 

       

Büttgen is ´ne schöne Stadt:

Frau Stranz "Helau"

 

Nachdem wir in Hochstimmung waren, kam dann

das Kinderprinzenpaar mit den "Blauen Fünkchen"...

 

...und lieferte zum Abschluss des Tages eine

gekonnte Vorstellung.

 

Bundesweiter Vorlesetag der Stiftung Lesen, 18.11.2016 

 

Landtagspolitiker Lienenkämper liest Kindern vor

Zum bundesweiten Vorlese-Tag am Freitag war der CDU-Landtagsabgeordnete Lutz Lienenkämper in der Grundschule Budica zu Gast.

Die rund 75 Kinder aller dritten Klassen lauschten rund eine Stundeganz ruhig und brav den Kurzgeschichten, die ihnen der Politiker aus dem Band "Erzähl uns eine Geschichte" mit Werken der bekanntesten Kinderbuchautoren vorlas. Sie hörten unter anderem von Erlebnissen mit einem neugeborenen Brüderchen und erfuhren, wie ein Gewitter entsteht. Für zahlreiche Lacher und bunte Bilder im Kopf sorgten die lebhaften Schilderungen. Sowohl den Kindern wie auch dem Landtagsabgeordneten machte das Vorlesen sichtlich Spaß.

"Der Vorlesetag ist einer meiner liebsten Termine im Jahr und ich beteilige mich gern an der Aktion. Das Vorlesen besitzt eine wichtige Bedeutung für die Entwicklung der Kinder. Es regt ihre Vorstellungskraft an und soll sie für das selbstständigen Lesen begeistern. Deshalb sollte man sich immer die Zeit nehmen, um den Kindern regelmäßig etwas vorzulesen", sagt Lienenkämper.

Deshalb gab es dann zu den "Zugabe"-Rufen der Kinder trotz Schulgongs von den Klassenlehrerinnen die Erlaubnis

zu einer weiteren Kurzgeschichte - auch als Belohnung für das aufmerksame Zuhören der Schüler.

 

Quelle: Artikel aus der NGZ vom 19.11.16

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kaarst/landtagspolitiker-lienenkaemper-liest-kindern-vor-aid-1.6406000

 

 

   

   
  
 Auch in allen anderen Klassen wurde fleißig gelesen. Mal übernahmen das die Klassenlehrerinnen, mal Lesemütter oder Eltern und bei unserern Kleinsten lasen die Paten aus Klasse 4.

 

 

St. Martin, 4.11.2016

 

         

Aufstellen! Gleich gehts los!

 

Gespannt verfolgen alle die Martinsgeschichte

 

Stimmungsvoller Ausklang mit Glockengeläut

  

Laternenausstellung, 2.11. 2016

 

           

 

           

           

 

Schulfest, 24.06.2016

 

       

Es gab viele Spiele, die von Eltern betreut wurden.

Vielen Dank dafür!

 

Wie immer unterstützten Eltern  - mit Backspenden und ihrer Hilfe beim Ausschank  - das reichhaltige Kuchenbuffet. Auch hierfür vielen Dank!

 

Zum Abschluss gab es noch eine Tombola.

Unser Dank gilt in diesem Fall den vielen Spendern.

 

3. Juni 2016 : Initiative des Sponsors Ineos (Tu Was): Go- Run for Fun in Neuss Rosellen

      

  

"Das war unser Sportwochenende: Wir sind mit der ganzen Schule gefahren und das war voll schön.

Der Lauf hieß Go For Fun (Go - Run for Fun).

Wir sind mit dem Bus hingefahren und es war ganz schön warm. Im Ziel haben wir einen Apfel und eine Trinkflasche bekommen.

Da waren 1000 Kinder. Ich bin mit Franziska losgerannt, Hand in Hand. Am Nachmittag war ich in der Ogata." (Luzi, 1b)

 

Mit dabei war auch Go Run For Fun Botschafter Björn Otto,

der die Kinder mit Handschlag im Ziel begrüßte und

den Kindern im Anschluss Autogramme gab. 

 
   

 

 

Fronleichnam 2016

 

      

 Viele kleine und große Helfer kümmerten sich um den Blumenschmuck .... 

 

      
  
so dass die Prozession pünktlich empfangen und der Schlusssegen bei strahlendem Sonnenschein erteilt werden konnte.

 

Mühlenfest 2016

 

Am Pfingstmontag um 15.00 Uhr kamen Kinder der GS Budica zur Braunsmühle,

um dort im Rahmen des Mühlenfestes, zu dem immer Einiges geboten wird, den Besuchern

Lieder aus dem Chor zu präsentieren. Wie immer wurden sie dabei von Liane Ziem begleitet.

 

 

 

 

 

3 Besen Tag 2016

Kleine und große Helfer sammelten rund um das Schwimmbad und die Radsporthalle

bei schönstem Frühlingswetter am 12.März eine Menge Müll.

 

 

 

 

 

Karneval 2016

 

       

Alle warten gespannt ...

 

Büttgen is´ne schöne Stadt ...

klang auch in der OGS ganz toll.

 

Auch die Tante aus Marokko kam zu Besuch:

"Jaaaaaaa !!!!"

 

   

Nachdem die Oma dann noch durch den Hühnerstall gefahren war,

 

gab´s vom Förderverein noch die Quarkbällchen, die inzwischen den Weg von der Sparkasse in die Schule geschafft hatten. DANKE !!!

 

Projektwoche des Teilstandortes 11.-15. Januar 2016 zum Thema "Heilige 3 Könige"

 

      

  

In der Woche vom 11.1. – 15.1. 2016 fand die diesjährige Projektwoche statt. Zu Beginn versammelten sich alle Kinder der c-Klassen in der Pfarrkirche St. Aldegundis. Dort führte Herr Becker gemeinsam mit einer Sternsinger-Gruppe in die Projektwoche ein. Die Sternsinger führten dann die Kinder zur Schule zurück und sprachen ihren Segensspruch für die Schule.

An den nachfolgenden Tagen beschäftigten sich alle Kinder altersgemäß mit dem Thema „Heilige 3 Könige“. Die ersten Klassen malten Bilder, die zweiten erstellten Plakate zu den Königen und ihren Geschenken. In der 3. Klasse wurden die Abenteuer der Könige, die sie auf ihrem Weg erlebten, bearbeitet. Das 4. Schuljahr verfasste eigene Texte, die dann in einem Stabpuppenspiel, einem Folientheater, einem Kartontheater und einem normalen Theater dargestellt wurden.

Den Abschluss bildete eine gemeinsame Fahrt zum Kölner Dom. In verschiedenen Führungen konnte auch der Schrein der heiligen 3 Könige im Dom besichtigt werden.

 

      
  

 

Medienwoche, 16.-20. November 2015

 

   

   

  
Der kleine Drache Kokosnuss kommt zu Besuch in die ersten Klassen.

 

 

      
  
Klasse 2a und 2b hatten Spaß mit den wilden Kerlen.

 

 

      
   
In Klasse 2c war das Sams zu Besuch.

 

 

      

Klasse 3a wurde aktiv nach der Lektüre der "Sockensuchmaschine".

 Die 3c beherbergte für eine Woche die "Olchis".

 

        
In Klasse 3b wurde angeregt durch das "Vamperl" zum Thema Fledermäuse geforscht. 

  

 

   

 

 

   

  
Klasse 4a und 4b erstellten durch Leihgaben vieler Eltern - besonderer Dank gilt Herrn Neuendorf - eine Ausstellung "Von der Trommel zur Whats App".

 

   

 

   
Klasse 4c erstellte im Rahmen der Texthelden" eine eigene Zeitung. 

Alle vierten Klassen lernten etwas über Sicherheit im Netz und machten einen Surfschein.

 

 

Fußballturnier der 4. Klassen

 

 

       

eine motivierte Mannschaft

 

lautstarke Schlachtenbummler

 

Fazit: Es hat Spaß gemacht!

 

neu - neu - neu - neu - neu - neu - neu - neu

 

Wallfahrt 2015

Bei herrlichstem Sonnenschein und nicht zu hohen Temperaturen ist die Klasse 3c des katholischen Teilstandortes zur Abtei in Trier gewandert.

Alle Kinder haben den ca. 15 km langen Wanderweg gut überstanden und unterwegs noch Zeit zum Spielen gefunden. Am Ende hatten wir lediglich eine Blase zu beklagen. Dieses Kind spielte am Abend einfach auf Socken. Beim Abendessen haben alle recht gut zugelangt, solch eine Tour macht eben auch hungrig. Das Einschlafen im Saal mit allen Kindern zusammen gestaltete sich etwas schwierig, doch war die anschließende Nachtruhe herrlich still – bis die ersten jungen Pilger gegen 6 Uhr erwachten…

Diese gemeinsame Wallfahrt war sehr erlebnisreich und wird uns allen sicherlich in Erinnerung bleiben.  

 

 

 

neu - neu - neu - neu - neu - neu - neu - neu

Frau Ziem war wie immer am 3-Besen-Tag mit Kindern und engagierten Eltern unterwegs.

 

       

 

 

27.3.2015 Verleihung des Fairness-Siegels für Schulen in NRW

Nach eineinhalbjähriger Arbeit wurde uns das Fairness-Siegel durch Herrn Dr. Rüdiger Stellberg überreicht. Dazu gehören Einrichtungen wie Streitschlichter, Patenschaften, der Klassenrat und der Schülerrat innerhalb der Schülerschaft, die bei Konflikten bereit stehen. Es gibt regelmäßig Zeiten, in denen das Zusammenleben in der Klasse und die Einhaltung von Regeln thematisiert wird. Im Kollegium wurden übergreifende Regeln für ein respektvolles Verhalten während des Unterrichts erstellt, deren Einhaltung mit gelben und roten Karten stringent, abgestuft und fair sanktioniert wird. Zum Elternsprechtag gibt es auch für die Kinder Zeiten, zu denen sie über Kriterien der Leistungsbewertung und ihren Leistungsstand informiert werden. Frau Mumbauer, Frau Bütow und Frau Waterkamp wurden aus der Lehrerschaft gewählt und können in Konfliktfällen zur Kurzberatung herangezgen werden.

 

                                 

 

neu - neu - neu - neu - neu - neu - neu - neu - neu

 

       

 

Bibelwoche "Die hlg. Aldegundis"

vom 23.02. – 27.02.2015

In unserer diesjährigen Projektwoche haben wir uns mit unserer Pfarrpatronin “St. Aldegundis“ beschäftigt. Dazu sprachen wir vor allem über ihr Leben und ihre Berufung zur Klosterfrau. Im Mittelpunkt stand die Gegenüberstellung vom Leben einer Adligen, die auf einer Burg lebte, zu dem Leben einer Nonne, die sich in den Dienst Gottes und der armen Menschen stellte.
In den einzelnen Klassen wurden Bilder gemalt, Burgen, Kirchen und Klöster gebastelt, Texte geschrieben, Plakate gestaltet, im Internet recherchiert, Klosterbrot gebacken und Lieder gesungen. Darüber hinaus hat sich eine Klasse mit der Geschichte und der Architektur unserer Pfarrkirche beschäftigt.
Herr Becker begleitete uns während der Projektwoche. Er führte uns in das Projekt ein, indem er uns in der alten Pfarrkirche das Kirchenfenster und die Statue der heiligen Aldegundis erklärte. Gemeinsam mit ihm feierten wir einen Gottesdienst, und er zeigte uns einen Film über das klösterliche Leben.
Den Abschluss unserer Projektwoche bildete eine Fahrt zum Kloster Knechtsteden.

Wir bedanken uns auf diesem Weg recht herzlich bei Herrn Becker und den beteiligten Eltern für ihre Unterstützung!

 

 

 

 

Biblische Projektwoche des Katholischen Teilstandortes

In der Woche vom 24. März – 28. März fand die diesjährige Projektwoche zum Thema „Passion“ statt. Alle 4 Klassen beschäftigten sich intensiv mit den Ereignissen vor Ostern und im Besonderen mit dem Kreuzweg Jesu. Nach einem gemeinsamen Einstieg mit Herrn Becker in der Alten Kirche St. Aldegundis wurde in den einzelnen Klassen gebastelt, gelesen, gesprochen, ein Kreuzwegbuch erstellt, sowie zu jeder Station ein passendes Kreuz hergestellt.

Am Donnerstag hatten die Eltern und alle, die es interessierte, die Möglichkeit, die Klassen bei ihrer Arbeit zu beobachten und auch Ergebnisse der Woche anzusehen. Zum Abschluss der Woche fuhren alle nach Büderich zur Niederdonker Kapelle, um von dort aus gemeinsam den Kreuzweg rund um das Gut Dyckhof zu gehen.  

 

       
Gebastelte Ostergeschichte
  Noch ehe der Hahn kräht ....   Kreuzwegbuch
       

Kreuzweg

 

Stationen

 

Abschluss - der gemeinsame Kreuzweg

 

neu - neu - neu - neu - neu - neu - neu - neu - neu

 

Herbstfest in der GS Budica

Am 21.09.13 erwartete Eltern, Kinder,

Verwandte und Freunde ein buntes Programm

 

   

 

 

 

Wer würde der Herbstkönig werden?

   

 

 

                Für das leibliche Wohl war mit Popcorn und Kuchen gesorgt.     

An dieser Stelle einen herzlichen Dank

an die Kaffee- und KuchenspenderInnen.

                       

 

 

      

 

Kleine Hände beim Kartoffeldruck  

 

           

Frederick? Was tust du? Du arbeitest ja gar nicht?            Doch, ich bastle schöne Dinge, denn der Winter wird kalt und grau.

   

   

   
  
Sackhüpfen bei herrlichem Herbstwetter
 

 

   

   

   

 

   
Ein Fest der Sinne - Was mag das wohl sein? - "Das kenn´ich, aber ich weiß nicht wie das heißt."

 

         
 
Apfelmännchen
  
Kinderschminken

 

         
   
Auch an der Buttonmaschine und beim Windlicht-Basteln waren geschickte Hände gefragt.

 

 

         
 
Für den Kartoffellauf war das Wetter ebenfalls perfekt.
  
Vorbereitung auf die dunkle Jahreszeit

 

Und der 1. Büttger Herbstkönig?  

 

      
  
Der strahlte über den gelungenen Tag, das gute Wetter und einen Preis von Rektorin Ruth Schneider.

 

 

Eindrücke aus der Projektwoche "Budica Creativa"

 


   

   

   
         
In vier Klassen wurde eifrig für Theaterstücke zur Verabschiedung und Einschulung geprobt. Mehr wird an dieser Stelle noch nicht verraten. 
   

 

         

In der Projektwoche haben wir zum Thema "Mosaik" gearbeitet. Dafür hat sich Frau Kamman bereiterklärt, Glas zur Verfügung zu stellen. Nach einer kurzen Einführung ging es los. Wir haben zusammen Glas geschnitten, aufgeklebt und verfugt. In einer Woche haben wir tolle Sachen erstellt. Das Mosaik-Schild mit der Aufschrift "Budica" haben wir der Schule geschenkt. Die Woche hat uns gut gefallen

(Henrike und Franziska) 

   

 

      

Wir hatten das Projekt "Ritter". Dabei hatten wir Besuch vom Ritter "Walther von Winde". Wir waren auch in der Burg Friedenstrom in Zons. Dort gab es im Keller mittelalterliche Sachen zu sehen: ein Feuerzeug, Pergament, ein Stück von einer Vase. Eine Frau hat erklärt, dass jede Burg einen eigenen Brunnen hatte. Danach haben wir am Rhein ein Picknick gemacht.

(Tamara, Erik, Jule)

  

 

       

 

         

Wir machen Bücher

 

Schuhdesigner

 Blätter - Blumen - Pflanzen

 

   

       

 

      
  
Insekten

 

           

 

         
   
Malen wie die großen Künstler

 

         
   
Pappmaché - Tiere

 

 

Sponsorenlauf

 

 
 
  

Im Rahmen der Bundesjugendspiele führten wir erstmals einen Sponsorenlauf durch. Die Kinder sammelten Geld für jede gelaufene Runde. Dabei kam die sensationelle Summe von 3256,30 € zusammen.

Ganz herzlichen Dank für Ihre Mithilfe und Unterstützung!

Die Schulkonferenz hat beschlossen, dass 1/3 des Betrages für unser Patenkind in Südafrika gespendet wird. Informationen, wie das Geld für die Schulkinder eingesetzt wird erhalten Sie im kommenden Schuljahr.

 

Weihnachten

 

   

 Weihnachtsbesuch in der Deutschen Oper in Düsseldorf:  "Die Nachtigall"

 

 

Sommertheater

 

   
 
Zum Abschluss des Schuljahres unternahmen alle Klassen bei schönem Wetter einen Ausflug zur Freilichtbühne am Blauen See bevor zwei Tage später die Viertklässler in einem gemeinsamen Gottesdienst verabschiedet wurden.

 

 

Fronleichnam

 Die gemeinsame Arbeit von Eltern und Lehrern anlässlich der Fronleichnamsprozession konnte sich sehen lassen.

 

      
  

 

      
  


 

Fußball - Hurra

Auch beim Rasenturnier der Kaarster Grundschulen errangen wir am 31.Mai einen guten 2.Platz.

 

       

Offizielle Begrüßung aller 6 Schulen

 

der Fanclub

 

Yo, wir schaffen das!

 

       

Alle waren mit großem Einsatz dabei.

 

Verdienter Einzug ins Finale.

 

Glückwunsch zum 2.Platz!

 

 

 Mein Weg nach Trier

 

Früh am Morgen sind wir losgefahren. In Kordel haben wir eine Rast gemacht. Wir haben uns Steine gesucht und Namen, die uns wichtig sind, darauf geschrieben. Dann haben wir uns auf den Weg gemacht. Auf dem Weg beteten wir den Rosenkranz. Als wir fast in Trier waren, haben die Glocken für uns geläutet. Wir gingen singend in die Kirche. Dann haben wir den Heiligen Matthias begrüßt, indem wir ihm die Füße gekitzelt haben. Nach dem Abendessen war ein Wortgottesdienst. Anschließend haben wir uns die Zähne geputzt und dann haben wir uns hingelegt.

 (von Maya, Klasse 3c)

 

 

Schnuppergolf am Birkenbusch

 

Am Freitag, 30.März 2012,  präsentierte das Rittergut Birkhof eine Talentsuche für die Jugendabteilung GolfClub Am Birkenbusch.

 

      

  
 

Es war am Sonntag, 22.4.12, von 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr. Es waren zwei Golflehrer da. Das Wetter war sehr wechselhaft, manchmal hat es geregnet, sonst war relativ schönes Wetter.

Mein Golflehrer hieß Glenn. Ich war mit Linus aus meiner Klasse in einer Gruppe. Wir haben zuerst einen Fitnesstest gemacht. Zu dem Fitnesstest gehörten Liegestützen und Bauchstützen und Hin- und Herspringen. Wir haben natürlich auch Golfschläge geübt. Am meisten hat mir das Putten Spaß gemacht.

(geschrieben von Linus Repp und Max Bunthoff, 2b)

Informationen weiterhin  im Rittergut Birkhof, 41352 Korschenbroich, Fax: 02131 15 32 50 oder:

Glenn Pease (Golf Professional)Morgan d´Arcy (Golf Professional)
pease.glenn@yahoo.de0173-5351951

 

neu - neu - neu - neu - neu - neu

Unsere Jungs aus Klasse 4 haben am Dienstag, 27.03.2012, beim ISA-Turnier den 2.Platz belegt.

Herzlichen Glückwunsch!

      

Taktikbesprechung mit Herrn Sommer, der die Jungs fachmännisch trainiert hat.

 

ein tolles Ergebnis

 

16 Freunde sollt ihr sein...

 

neu - neu - neu - neu - neu - neu - neu - neu - neu

 

      

  
Am 26.März wurde in einer Feierstunde die langjährige Schulsekretärin Frau Anne Pusch von den Lehrern, Lehrerinnen und Schulkindern der Grundschule Büttgen verabschiedet. Die Kinder haben für Frau Pusch Bilder gemalt, Lieder gesungen und zum guten Schluss viele Geschenke überreicht. Alles in allem war es ein gelungenes Fest bei herrlichem Wetter.

(geschrieben von Zoltan Leßmann, 4a)

 

neu - neu - neu - neu - neu - neu

 

3 Besen Tag in Büttgen

Am Freitag, den 23.März machte sich die Klasse 2c auf, unser Schulgelände zu säubern. Voller Eifer legten die Jungen und Mädchen in Kleingruppen los. Jede Gruppe war mit entsprechenden Handschuhen und Müllbeuteln ausgerüstet. Stolz präsentierten die Kinder am Ende der Säuberungsaktion ihre „Fundstücke“!

 

 

Am 24.03.2012 war 3-Besen-Tag. 7 Müllsäcke heban wir gefüllt. Wir haben viele Pfandflaschen gefunden und 2,71€ Pfand eingenommen.

Kaputte Motorradteile heben wir gefunden, einen kaputten Gartenzwerg, eine Karnevalspistole, einen Regenschirm, eine zerfranste Decke, eine verrostete Pfanne und einen Sonnenschirm.

Es war viel Arbeit, aber bei dem schönen Wetter hat es allen Spaß gemacht.

(geschrieben von Niklas Hullmann und Theresa Trippelsdorf, 3a)

 

 

neu - neu - neu - neu - neu - neu

Das Zirkusprojekt ist gestartet:

Tag 1

 


 

   

   

Alle Kinder wurden in ihre Gruppen eingeteilt und bekamen auch einen kleinen Vorgeschmack davon, was es heißt, im Zirkus zu lernen.

 

   

   

Nach der Begrüßung hörten die Kinder zuerst etwas über die Geschichte des Zirkus.

Danach machten die Lagrins die Kinder mit den unterschiedlichen Programmpunkten bekannt und zeigten etwas von ihrem Können.

Viel und laut gelacht wurde bei der Clown-Vorstellung.

 

   

 Viele Oohs und Aahs waren zu hören, als das Feuer zum Einsatz kam. Freiwillige vor!

Wie gut, dass es Referendare gibt!

Nachdem geklärt wurde, dass es auch im Zirkus Regeln und Konsequenzen gibt, wurden alle Kinder in Gruppen eingeteilt und erwarten jetzt die Ereignisse des nächsten Tages.

 

Tag 2

 

 

Wir wurden im Eingangsbereich begrüßt von wunderschönen Zirkusbildern der Klasse 2a.

 

 

   

   
  
Erste Balanceakte waren schwierig, aber am Tagesende doch erfolgreich.

 

      

  
Ein anderer Teil der Kinder probte in der Turnhalle. Akrobaten, Zauberer und Feuerschlucker und Clowns konnten schauspielerische Fähigkeiten ausbauen und wurden dabei von Herrn Lagrin fachmännisch motiviert. Allez hopp!

 

 

Die Seilläufer hatten am Ende des Tages schmerzende Füße. Doch der Erfolg war Entschädigung genug.

 

         

Diese Teller wollten...

 

...hoch in die Luft...

 

...auf den Finger...

 

...geschafft!!!

 

Zum Schluss gab´s noch die kleine Hausaufgabe, zu Hause schon mal Kleidungsstücke für die Aufführung herauszulegen. Die Clowns hatten natürlich auch noch etwas anderes zu tun, werden ihre Aufgabe aber sicher gerne erledigen. Und Eltern mögen sich nicht wundern, wenn sie zu Hause akrobatische Trockenübungen sehen.

Mal sehen, was uns morgen erwartet!

 

Tag 3

 

 

Guten Morgen!

Sind auch alle da?

 

Nachdem das geklärt war, konnten die Proben weitergehen:

 

 

         

...kräftezehrend...

 

...sehr komisch...

 

...brenzliger...

 ...stressiger...

 

Morgen startet der Countdown und alle wurden nochmal daran erinnert:

Wir können das schaffen,

wir müssen es nur wollen!!!

 

Tag 4

Generalprobe:

wir machen aus allem ein großes Geheimnis,

üben den letzten Schliff, bauen noch kleine Zusätze ein (wir wollen ja alle!)

und warten gespannt auf den Abend.

Toi, Toi, Toi !!!

 

 

Der 18.11.2011 war für die Kinder unserer Schule ein ereignisreicher Tag.

 

Erstmals fand mit der ganzen Schule um 11.00 Uhr in den Räumen der neuen Ogata ein

Martinssingen

statt. Es war sehr turbulent, aber die Kinder haben einsatzfreudig gesungen und konnten anschließend die vom Martinsverein liebevoll gepackten Tüten in Empfang nehmen. So können sie auch gut gestärkt am abendlichen Martinsumzug teilnehmen.

 

 

Früher an diesem Vormittag beteiligte sich die Schule am bundesweiten Vorlesetag. An diesem Tag lesen Manager und Prominente in Kitas und Grundschulen vor.

 

Unsere Schule konnte für diese Aktion der "Stiftung pro Ausbildung" Frau Dr. Bach-Heuker von Toshiba Neuss als Vorleserin gewinnen. Sie las am Morgen von 9.00 - 9.30 Uhr den Erstklässlern aus dem Buch "Ella in der Schule" vor.

Auch in den anderen Klassen wurde in dieser Zeit von den Klassenlehrern aus verschiedenen Büchern vorgelesen.