Rund um Schule

Kinderchor mit Herrn Boettcher:

Im Moment nur dienstags, 6. Stunde, Klasse 3

Infos unter:

http://gemeinden.erzbistum-koeln.de/kirchenmusik_kaarst/Kinderchoere/budicantamus_anmeldung.html

In diesem Halbjahr war im Jahrgang 1 und 2 dienstags und freitags Frau Sherwood als ausgebildete Sängerin und Musikpädagogin zu Gast, um mit den Kindern zu singen. Alle hatten daran viel Freude. Beim Musikalischen Jahresabschluss kann man sich davon sicher überzeugen.

„Die SingPause bietet eine musikalische „Alphabetisierung“ für Kinder. Mit den Schülern und ihren Klassenlehrern werden nach der Ward-Methode musikalische Grundkenntnisse in Stimm- und Gehörbildung, Rhythmus, Notation, Melodiebildung und Improvisation, sowie ein breites, internationales Liederrepertoire erarbeitet.“

Die SingPause fördert alle Kinder einer Grundschule und ist damit wichtiger Baustein zu gelingender Integration und Inklusion. Sie wird unkompliziert in den jeweiligen Klassenräumen durchgeführt. Die Kinder werden zunächst durch Nachahmung zum Verständnis von musikalischen Zusammenhängen geführt und in der nächsten Phase zu selbstbestimmtem Handeln angeleitet. Sie werden nicht nur in ihren grundlegenden persönlichen Eigenschaften gefördert, sondern vor allem auch in ihrem Sprachvermögen, ihrer Denk- und Konzentrationsfähigkeit sowie ihrer emotionalen und sozialen Kompetenz.“

„Die SingPause wird gefördert von der Sparkasse Neuss, dem Verein SingPause im Rhein-Kreis Neuss e.V. und den Fördervereinen der teilnehmenden Schulen.“ (Text in Auszügen entnommen von der Seite https://www.rhein-kreis-neuss.de/de/freizeit-kultur/musikschule/singpause/)

Die Bildungsinitiative TuWas!-Rheinland, mit der wir seit 2013 zusammenarbeiten, setzt sich für forschendes Lernen in den MINT-Fächern ein. Unterstützt durch die IHK und unseren Sponsor INEOS sind wir in der Lage, die Experimentiereinheiten in den Unterricht einbinden zu können. Es werden je nach Klassenstufe Themen wie „Lebenszyklus eines Schmetterlings“, „Bauen und Konstruieren“, „Feststoffe und Flüssigkeiten“, „Strom“, „Chemische Tests“ und Ähnliches behandelt. Dafür sind Kinder wie Lehrer*innen sehr dankbar.

Link: Pressebesuch am 13.05.2022